Haftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen vollstreckt

Frankfurt(Oder) (ots) – Montagmorgen gegen 8:20 Uhr kontrollierten Frankfurter Bundespolizisten einen 36-Jährigen Mann als Mitreisenden in einem Pkw auf der Bundesautobahn 12 in Fahrtrichtung Berlin.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Berlin im Februar 2017 Haftbefehl gegen den litauischen Staatsangehörigen erlassen hat. Er wurde durch das Amtsgericht Berlin wegen des Tatvorwurfes des Erschleichens von Leistungen zu einer Geldstrafe in Höhe von 750 EUR oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 50 Tagen verurteilt.

Weil der Mann die geforderte Geldstrafe zunächst nicht zahlen konnte, wurde er zunächst in die Dienststelle der Bundespolizei verbracht.

Gegen 11 Uhr hinterlegte ein Bekannter des Mannes bei einer Berliner Polizeidienststelle die Geldstrafe für den 36-Jährigen. Der Litauer konnte daraufhin in Frankfurt (Oder) die Dienststelle verlassen.

 

Haftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen vollstreckt

Post Author: Sternmone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.