20 Verletzte bei Feuer in Asylheim – Verdächtiger festgenommen

RÜTHEN.  Bei einem Brand in einem Flüchtlingsheim in Rüthen sind mehrere Menschen verletzt worden. Ursache für das Feuer ist wohl Brandstiftung.

Die ZUE ist aktuell mit 216 Personen belegt. Durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr wurde unter Atemschutz die Unterkunft durchsucht und geräumt.

Bei einem Brand in einem Asylheim in Rüthen in Nordrhein-Westfalen sind viele Bewohner verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei erlitten etwa 20 Menschen leichte Rauchvergiftungen. Notärzte und Sanitäter versorgten sie in der Nacht zum Sonntag vor Ort.

Als Tatverdächtiger wurde ein Bewohner der Unterkunft festgenommen. Der 22-jährige Marokkaner steht im Verdacht, das Feuer in seinem Zimmer entzündet zu haben. Der Mann habe unter Alkoholeinfluss gestanden, hieß es weiter.

Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet. Für die erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurden Einsatzkräfte aus dem gesamten Kreisgebiet vor Ort zusammengezogen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

POL-SO: Erstmeldung Rüthen – Brand in der Asylunterkunft Schneringer Straße

http://www.presseportal.de

Post Author: Sternmone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.