Sprecherin der Frankfurter Buchmesse: Die Antifa hat provoziert

Berlin (ots) – Bereits nach den jüngsten Umtrieben der sogenannten Neuen Rechten in den Messehallen waren von der Leitung der Frankfurter Buchmesse verstörende Statements zu lesen: Von einer „Vielfalt der Meinungen“ war da etwa die Rede, womit offenbar die rechtsradikalen mitgemeint waren, sowie von „tätlichen Übergriffen zwischen linken und rechten Gruppierungen“, obwohl die Gewalt tatsächlich eindeutig von Verlagsständen der Rechten ausging.

Im Interview mit der in Berlin erscheinenden überregionalen Tageszeitung „neues deutschland“ (Mittwochausgabe) verweist Kathrin Grün, Leiterin der Kommunikationsabteilung der Frankfurter Buchmesse, erneut auf die Meinungsfreiheit und spricht von Linken wie Rechten als dem „Rand des politischen Spektrums“.

Zu den Protesten gegen die rechtsradikalen Veranstaltungen auf der jüngsten Frankfurter Buchmesse sagt sie im Interview: „Da waren Gruppierungen, z. B. die Antifa, die diese Veranstaltung gestört haben, sie haben geschrien und verbal provoziert.“

Sprecherin der Frankfurter Buchmesse: Die Antifa hat provoziert http://www.presseportal.de

Post Author: Sternmone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.