Unruhiger Start der Hüstener Kirmes 2017

Trotz der mäßigen Wetterbedingungen gab es zu Kirmesbeginn am Freitag einen guten Zulauf an Veranstaltungsbesuchern. Mehrere tausend Menschen fanden sich über den Abend gesehen auf dem Kirmesgelände ein und feierten.

Der Polizeieinsatz verlief zunächst eher ruhig.

Bei den Einlasskontrollen wurden zu Beginn der Veranstaltung drei Anzeigen hinsichtlich des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetztes gefertigt. Darüber hinaus mussten drei Anzeigen wegen Körperverletzungsdelikten aufgenommen werden.

Diese, für eine Kirmes in der Größenordnung eher ruhige Situation änderte sich zusehends nach Mitternacht.

Bei drei Schlägereien im großen Festzelt innerhalb von zwei Stunden kam es zu mehreren Widerstandshandlung gegen Polizeibeamte. Die eingesetzten Kräfte bekamen die Lage durch starke Präsenz, in wenigen Fällen durch den Einsatz von Pfefferspray, schnell wieder in den Griff.

Im weiteren Verlauf erhöhte sich das Aggressionspotential der durch harte Alkoholika stark angetrunkenen Festzeltbesucher insbesondere gegenüber Polizeibeamten und den Securitykräften deutlich.

Acht Personen mussten in Gewahrsam genommen werden. Hierbei wurde in Polizist leicht verletzt. Bei der Durchführung einer neunten Freiheitsentziehung konnte ein Mann bei einer Rangelei von über zehn Personen aus der Obhut der Polizei befreit werden.

Unruhiger Start der Hüstener Kirmes 2017

http://www.presseportal.de/

Post Author: Sternmone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.