Bang Boom Bang reloaded: „Ich saß im Knast, der hat in der Zeit mit meiner Frau geschlafen“

Wild prügelten gestern Abend (23. August)  zwei Männer am Südausgang des Essener Hauptbahnhofs aufeinander ein – das Motiv erinnerte an den Ruhrpottklassiker „Bang Boom Bang“.

Gegen 23:10 Uhr wurden Bundespolizisten auf eine Prügelei am Südausgang des Essener Hauptbahnhofs aufmerksam. Zwei Essener (40/43) schlugen sich heftigst. Die Polizisten trennten die beiden Essener, die daraufhin sofort Reißaus suchen wollten.

Das konnte jedoch verhindert werden. Beide Essener wurden getrennt zum Sachverhalt befragt. Und während einer die Aussage verweigerte, erklärte der 43-Jährige den Bundespolizisten:

„Ich saß acht Jahre im Knast, der hat in der Zeit mit meiner Frau geschlafen“.

Beide leicht verletzten Männer waren alkoholisiert, lehnten jedoch einen Alkoholtest ab. Getrennt wurden sie vor Ort entlassen. Gegen das Duo leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Quelle Bundespolizei

Post Author: Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.