Brutaler Überfall in Bochum durch Linksextreme? Staatsschutz ermittelt – AfD sammelt Spenden

Nach dem äußerst brutalen Überfall auf einen 24-Jährigen in Bochum – Mitglied der Identitären Bewegung (IB) – ermittelt jetzt der Staatsschutz: wegen Verdachts auf eine politisch motivierte Tat.

Das heißt: Der junge Mann könnte von Linksextremen so übel zugerichtet worden sein, als er nach einem Streit in einer Diskothek hinterrücks auf dem Weg zum Hauptbahnhof überfallen wurde. Er schwebte zeitweilig in Lebensgefahr (wir berichteten).

Die Alternative für Deutschland (AfD) hat währenddessen enen Spendenaufruf gestartet. Das berichtet heute der WDR. In einer Mitteilung der „Jungen Alternative NRW„, der Jugendorganisation der AfD, vom Dienstag (15.08.2017) heißt es, dass der 24 Jährige Mitglied der Partei sei. Spenden seien erbeten.

Die eigenmächtige Internetfahndung der IB ist inzwischen gelöscht worden. Doch sollen digitale Kopien weiterhin im Netz kursieren.

Post Author: Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.