Syrischem Touristen Koffer geklaut – Videoüberwachung überführte Dieb sofort

Videoüberwachung wirkt. Das zeigt diese Straftat von Dienstagmorgen im Kölner Hauptbahnhof.

Folgendes berichtet die Bundespolizei St. Augustin:

Gegen 10:30 Uhr wurde einem aus Syrien stammenden Touristen in der Bahnhofsvorhalle sein Reisekoffer entwendet. Nach seinen Angaben habe er den Koffer nur einen kurzen Moment aus den Augen gelassen, um sich eine Fahrplaninformation zu holen. Diese Unachtsamkeit nutzte der Dieb und entwendete den Reisekoffer mit Bekleidung und wichtigen Reisedokumenten.

Unmittelbar nach Feststellung des Diebstahls erstattete er bei der Bundespolizei im Kölner Hauptbahnhof eine Strafanzeige. Nach Auswertung der Videoaufzeichnungen konnte von dem unbekannten Tatverdächtige Lichtbilder gefertigt werden. Am heutigen Morgen um 07:45 Uhr wurde der Tatverdächtige durch Bundespolizeibeamte am Bahnhofsvorplatz wiedererkannt. Er trug noch dieselbe Bekleidung und zudem eine auffällige Halskette.

Der aus Italien stammende 46-jährige Täter gab nach Vorlage der Videoaufzeichnung die Tat letztendlich zu. Aufgrund fehlender Haftgründe wurde er entlassen.

Post Author: Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.