Autofahrer fährt in Hagen auf Gehweg: Kind gestorben

Gegen 16.50 Uhr fuhr ein 34 Jahre alter Mann mit seinem Volvo von der Holzmüllerstraße in den Kreisel und verließ ihn in die Badstraße. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf den Gehweg und prallte in eine Fußgängergruppe.

Ein einjähriges Kind wurde lebensgefährlich verletzt, seine 21 Jahre alte Mutter erlitt einen Schock.

Nach medizinischer Versorgung durch einen Notarzt kam das Kind ins Krankenhaus, wo es an seinen schweren Verletzungen verstarb.

Ein vierjähriges Kind wurde ebenfalls schwer verletzt, kam ins Krankenhaus, es besteht keine Lebensgefahr.

Eine ältere Passantin trug leichte Verletzungen davon. Die Staatsanwaltschaft und ein Sachverständiger haben die weiteren Ermittlungen übernommen. An der Unfallstelle landete ein Rettungshubschrauber, es kam in der Innenstadt zu erheblichen Beeinträchtigungen des Berufsverkehrs.

Gaffer beeinträchtigen Rettung

Die Rettungsarbeiten wurden von hunderten Gaffern gestört, wie die „Westfalenpost“ berichtet. Sie filmten den Überlebenskampf des kleinen Kindes mit ihren Handys und ignorierten zudem die Absperrungen.

Autofahrer fährt in Hagen auf Gehweg: Kind gestorben

Quelle:http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/3684340

 

Post Author: Sternmone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.