Doppeltes „A****loch“ gegen die AfD“ kostet einen CDU-Herrn aus dem Kreis jetzt 600 Euro

300 Euro pro „Arschloch“ – die doppelte Beleidigung gegen zwei AfD-Politiker kostet einen CDU-Mandatsträger aus dem Kreis Unna jetzt zweimal 300 Euro.

Bei einem Besuch von CDU-Landeschef Armin Laschet in der Rohrmeisterei Schwerte während des Landtagswahlkampfs  waren der Schwerter AfD-Funktionär Hans-Otto Dinse und seine Frau Brigitte zu einer spontanen Mini-Demo aufmarschiert. Dabei wurden sie dann mit dem Zuruf „da sind die Arschlöcher von der AfD“ beleidigt. Dinse zeigte den Christdemokraten sofort wegen Beleidigung an.

„Das kostet dem Herrn nun jeweils 300 Euro pro beleidigte Person“, teilt der AfD-Politiker heute (21. 6.) mit. Die Staatsanwaltschaft Hagen belegte den Beleidiger mit der Zahlung dieser Summe gegen Einstellung des Verfahrens.

Das Geld, so Hans-Otto Dinse, wollten er und seine Frau eigentlich nicht der Staatskasse, sondern einer karitativen Einrichtung zukommen lassen. Das sei jedoch leider nicht möglich gewesen.

 

Post Author: Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.