Die Rentenansprüche sind eine tickende Zeitbombe

Eine aktuelle Analyse des Weltwirtschaftsforums offenbart, dass wir in Zukunft zwar alle viel länger leben werden. Doch durch diesen Fortschritt wächst die Gefahr einer gigantischen Rentenlücke.

Wenn die Floskel „gute Nachricht, schlechte Nachricht“ überhaupt klug gewählt werden kann, dann sicherlich für das Ergebnis der aktuellen Analyse des World Economic Forum. Das Papier hält nämlich die gute Nachricht für uns bereit, dass wir in Zukunft alle viel länger leben werden. 100 Jahre sind künftig die Norm, nicht die Ausnahme. Die schlechte Nachricht des WEF-Reports lautet jedoch: Wir können uns das schlichtweg nicht leisten.

Rund um den Globus schieben die Staaten einen rasant wachsenden Berg an Rentenzusagen vor sich her, von denen kein Mensch weiß, wie sie je eingelöst werden sollen. Allein in den Kassen der sechs Länder mit den größten Pensionssystemen der Welt dürfte im Jahr 2050 eine Lücke von 224 Billionen Dollar klaffen. Rechnet man noch das voraussichtliche Rentendefizit der bevölkerungsreichsten Staaten Indien und China hinzu, beträgt die Summe der ungedeckten Pensionsforderungen 400 Billionen Dollar.

 

https://www.welt.de/wirtschaft/article164983064/Die-Rentenansprueche-sind-eine-tickende-Zeitbombe.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook

 

Post Author: Sternmone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.